Skip to main content

Christian Grascha: Statistiker stellen Schwarz-Gelb in Niedersachsen ein glänzendes Zeugnis aus

Hannover. FDP-Parlamentsgeschäftsführer Christian Grascha freut sich über die heute vom LSKN vorgestellten Daten. „Niedersachsen steht hervorragend da. Der Bericht der Statistiker ist ein glänzendes Zeugnis für Schwarz-Gelb in Niedersachsen”, so Grascha. Die niedersächsische Wirtschaft wachse stärker als der Bundesdurchschnitt, die Arbeitslosigkeit sei geringer und auch die Jugendarbeitslosigkeit sei niedriger als im Rest Deutschlands – eine solche Erfolgsbilanz würden sich Grascha zufolge viele Länder wünschen. „Wir haben ein Rückgang bei den Verbraucherinsolvenzen, bei Unternehmenspleiten und auch bei den Empfängern von Sozialleistungen – der strikte Kurs auf Wachstum hat sich ausgezahlt und kommt jetzt allen Menschen in Niedersachsen, gerade auch den Schwächsten, zugute”, so der FDP-Politiker.

Aber auch in anderen Politikbereichen sei der Erfolg schwarz-gelber Politik unübersehbar: Mehr Studienanfänger; mehr weibliche Hochqualifizierte – ganz ohne Frauenquote; mehr Männer, die Elterngeld beziehen; weniger Frauen in Teilzeitjobs; weniger CO2-Emissionen; weniger Flächenverbrauch. Grascha meint: „Niedersachsen führt allen politischen Akteuren eindrucksvoll vor Augen, dass viele gesellschaftlich wünschenswerte Ziele auch ohne gesetzlichen Zwang, Gängelung der Menschen und rot-grüne Regelungswut erreicht werden. Ich bin fest davon überzeugt: Gerade weil wir den Menschen vertrauen und sie nicht zu ihrem Glück zwingen, ist Niedersachsen so lebenswert und in jeder Hinsicht erfolgreich!”

 

Zurück